Tischgesellschaft für Zeitverkostung

Deutsches Demokratisches Rehearsal Dinner

u.a. frei nach Dietmar Dath

Wu Wei Theater Frankfurt, Vereinigte Vergangenheiten München und helfersyndrom, Offenbach bitten zur Tischgesellschaft für Zeitverkostung. Unzufrieden über den gesellschaftlichen Ist- Zustand, haben die drei Theaterkollektive einen Pakt zwischen den Generationen geschlossen, um einen Plan für den Ausstieg aus den herrschenden totalitären Zeitregimes zu finden. Im Jubiläumsjahr von ’68 und Karl Marx ein Blick zurück nach vorne: Soziale Utopie 2.0 = Internet + Zeit + Rätedemokratie? Ist das die alte Frage nach dem Sozialismus, nur in zeitgemäß, luxuriös und schön? Wer hat die besseren Antworten auf die Fragen nach einer lebenswerten Zukunft: die Technikutopien des Computers oder die Orakel der politischen Kämpfer von gestern? Eins steht fest: Die Erprobung einer anderen Zeitrechnung ist an der Zeit. Und der Appetit kommt beim Essen. Getränke und kleiner Imbiss inbegriffen.

von und mit helfersyndrom, Wu Wei Theater Frankfurt, Vereinigte Vergangenheiten
Schauspiel/Gesang: Angelika Sieburg, Andreas Wellano
Performance/Text: Steffen Lars Popp
Performance/Ausstattung: Rahel Seitz
Live-Musik: Dietrich Stern
O-Töne/Sounds: Marcel Daemgen
End-Regie: Rouven Costanza
Management: Hartmut Nawin-Borgwald
Dramaturgische Beratung: Philipp Schulte
Computerberatung: Tobias Schmitt

Premiere: 09.11. Landungsbrücken Frankfurt
Weitere Vorstellungen 10. und 11.11. Landungsbrücken Frankfurt / 23. -25.11. Brotfabrik/Autorentheater Frankfurt / 30.11., 01. und 02.12. Theateratelier Bleichstraße 14H Offenbach //

Das Projekt wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung von:





Bilder & Sounds


Presse

N.N.